We are all Icelanders! Kreative Mitarbeitergewinnung bei CCP Games!

by

Das nordgermanische Opferfest  Thorrablot (Þorrablot) reicht, wie viele nordische Traditionen, sehr weit in die Geschichte des Landes zurück. Es ist dem Monat Þorri („Frost“) des historischen isländischen Kalenders gewidmet.

Der wiederum hat seinen Namen vom ehemaligen König Þorri dem Sohn des Snær („Snow“). Im Allgemeinen kennt man Þorri bei uns aber eher unter dem Namen „Thor“.

Zu Ehren dieses Gottes feiert man in Island seit Mitte des 19. Jahrhunderts im tiefsten Winter – von Ende Januar bis Ende Februar – denn auch dieses interessante Fest, gerade dann also, wenn es draußen am ungemütlichsten ist. Und das sollte man in jedem Fall wissen, wenn man erwägt, sich bei dem isländischen Entwickler CCP Games in Reykjavík zu verdingen.

CCP Games Logo CCP Games JobsDas Video zum Thorrablot-Fest bietet einen detaillierten Einblick in diese Tradition und als Zuschauer erfährt man dabei auch gleich, auf welche Herausforderungen man sich bei CCP einzustellen hat.

Der Däne Jon, ein kürzlich zu dem Team dazugestoßener Mitarbeiter, hat seinen ersten Kontakt mit der isländischen Tradition jedenfalls recht gelassen hingenommen. Sein anfängliches Entsetzen über die Speisekarte an diesem Abend schien sich Dank des speziellen Getränkes „Brennivin“ recht schnell zu legen – oder besser gesagt: es wurde wohl abgelöst, von einer neuen Art des Entsetzens. Der besondere isländische Schnaps gehört zu den reichlich ungenießbaren „Lebensmitteln“, die neben den recht außergewöhnlichen Wikinger-Speisen an diesem Abend in nicht unerheblicher Menge konsumiert werden. Sein Geschmack lässt sich wohl nur erahnen.

Das skurrile Video beleuchtet nicht nur das Fest zur Wintersonnenwende in epischer Länge, man erfährt hier auch so einiges über heidnische Bräuche und natürlich die korrekte Aussprache des Wortes „Thorrablot“.

Wer also bei CCP Games Jobs sucht und dort eine langfristige Karriere in Erwägung zieht, kann nun nicht mehr behaupten, dass man ihn nicht rechtschaffend gewarnt hätte!

(Visited 3 times, 1 visits today)

Comments are closed.