Vampir in der Box: Dracula 4 Shadow of the Dragon

by

Dracula 4 Shadow of the DragonGraf Dracula – Inbegriff des Vampirmythos – besucht das Publishing-Label Peter Games und lässt sich in einer ganz neuen Box nieder.

Die lokalisierte Box-Version enthält das Point & Click Spiel Dracula 4: The Shadow of the Dragon, das ab dem 28. Juni 2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz am PC gespielt werden kann.

Dieser vierte Teil der spannenden Peter-Games-Vampir-Reihe bietet Fans des Horror-Klassikers eine düstere Geschichte voller Nervenkitzel und Gänsehaut. Etliche undurchsichtige Charaktere bevölkern die Handlung und die knackigen Rätsel.

Die Geschichte des „Grafen“ kennt heute jedes Kind. Der irische Autor Bram Stoker verfasst sie Ende des 19. Jahrhunderts als eine geschickt komponierte Sammlung aus Briefen, Tagebucheinträgen, Notizen und Zeitungsausschnitten. Wie sein Vampir wurde auch Bram Stoker unsterblich. Inspiriert war seine Geschichte von der historischen Gestalt des Vlad Tepes – ein grausamer walachischer Fürst, dessen langer Schatten auch das düstere Point & Click-Adventure The Shadow of the Dragon beeinflusst.

Darin verschwindet die Vambery-Kunstkollektion auf geheimnisvolle Weise spurlos, bis ein Gemälde in Ungarn wieder auftaucht. In der Rolle der Kunstrestauratorin Ellen Cross reisen Spieler also – wie einst Jonathan Harker – nach Budapest, um das verloren geglaubte Werk auf seine Echtheit zu überprüfen. Auf ihrem Weg stößt die Forscherin unerwartet auf die Spur eines Porträts von Vlad Tepes. So gerät sie in einen uralten Konflikt zwischen Dracula und dem Orden „Shadow of the Dragon“.

Die deutsche Box-Version von Dracula 4 Shadow of the Dragon ist freigegeben ab 12 Jahren.

(Visited 8 times, 1 visits today)

Deine Meinung: