TWD Road to Survival: Krieg in der Apokalypse – Sieger-Strategien für Nerds

by

Im TWD Road to Survival Krieg sind Taktik und gutes Teamplay gefragt, um einen attraktiven Eventrang zu belegen und die Fraktion auf der globalen Rangliste nach vorne zu bringen.

Während des Events spielen 8v8 Spieler zweier unterschiedlicher Fraktionen aktiv gegeneinander und verteilen sich dabei auf jeweile zwei Camps pro Fraktion. Wahlweise befindet man sich dabei mit seiner Crew innerhalb oder außerhalb der Gefängniszäune.

TWD Road to Survival Krieg Taktik Türme

Position der beiden gegnerischen Fraktionen: Hier befindet sich der Gegner innerhalb des Gefängnisterritoriums.

Aktive Spieler mit gutem Rang und Raiderfahrung, gute Ausrüstung/Waffen, ein starkes Team und eine aktive Kommunikationsstrategie während des Events gehören zu einer klugen Siegertaktik und je schneller eine Kriegsliste sich füllt, umso besser stehen die Chancen, dass alle Spieler sich aktiv am Geschehen beteiligen. Tipp: Feste Termine ausmachen und die Abläufe klar regeln! Kein Spieler sollte die Gegnersuche starten, wenn nicht eine vorher fest vereinbarte Anzahl von Leuten sich aktiv zur Stelle melden. Je weniger Spieler während des Events aktiv dabei sind, umso geringer stehen die Chancen auf einen Sieg und Punkte.

Gegner Ausspähen

Ist der Gegner gefunden, gehört es zu den wichtigsten Aufgaben, diesen in der Spähphase auszukundschaften und „Probeangriffe auf Lager zu starten“. Dazu benötigt man Raidenergie – sollte also dafür sorgen, dass diese gut aufgefüllt ist, bevor das einstündige Kampfgetümmel startet. Danach kann man seinen Mitstreitern Tipps geben und sie auf Stärken oder Schwächen der Gegner aufmerksam machen, sodass sie ihre Teams und Taktik eventuell anpassen können. Speziell bei starken Opponenten kommt es immer sehr darauf an, die richtigen Charaktere des gegnerischen Teams zuerst auszuschalten.

Mehr Power durch Türme

Sobald es losgeht, steht die Eroberung der Türme auf der Agenda. Türme geben der Fraktion die sie besetzt einen zusätzlichen Bonus, der sich bei jedem Event ändert. Im hier gezeigten Fall erhält die besetzende Fraktion mehr Angriff, mehr Power für rote, schnelle Charaktere und mehr Verteidigung. Sowohl im Logfile als auch in der Gesamtübersicht wird angezeigt, wer die Türme besetzt oder gerade neu erobert hat.

TWD Road to Survival Krieg Taktik Tipps Türme

Türme geben extra-Bonus für die Fraktion – TWD Road to Survival Kriegstaktik

Hat man einen Turm erobert, können Fraktionsmitglieder diesen ebenfalls mit einem Team besetzen. Allerdings kostet das beim Einzug in den Turm einen Angriffs-Energiepunkt, den man nicht mehr für Angriffe auf gegnerische Lager verwenden kann. Es hat sich als gute Taktik erwiesen, dass eher schwache Spieler sich der Türme annehmen. Das bringt zwar keine Punkte, stärkt aber das restliche Team und hält vor allem starken Spielern den Rücken frei. Diese könne sich dann voll und ganz auf starke Gegner konzentrieren und erhalten mehr Zusatz-Power für ihre Moves.

Taktik zum Ausschalten aktiver Spieler

Auch bei der Angriffstaktik (Reihenfolge und Konzentration auf bestimmte Gegner) lohnt es sich, kurz nachzudenken. Am meisten Sinn macht es, die aktivsten Spieler des Gegners zuerst auszuschalten, denn diese machen Punkte und schädigen die das eigene Team. Teammitglieder, die dagegen überhaupt nicht aktiv sind, kann man ruhig bis zum Schluss ignorieren. Sie schaden keinem und nutzen dem Gegner nur wenig. Wer besonders aktiv ist, sieht man in der jeweiligen Scorecard der Fraktion (antippen des Fraktionsbalkens oben rechts). Hier zeigt sich auch gleich sehr anschaulich, wie schlecht es um die Gesamtchancen steht, wenn nur zwei von acht Spielern aktiv sind (siehe rechts nur zwei Spieler, links dagegen mehr als vier!).

Einen Spieler angreifen kann man hier angreifen, indem man auf den rechts stehende Pfeil tippt der direkt zu seinem Lager führt.

TWD Road to Survival Krieg Taktik Tipps Scorecard-Vergleich

Die Kriegs-Scorecard lässt erkennen, welche Spieler am aktivsten und erfolgreichsten sind und wer nicht aktiv ist. Wichtig: Aktive Spieler nach Möglichkeit immer gemeinsam zuerst kaltstellen.

Kriegs-HP des Gegners

Wie stark ein Gegner ist, wird durch verschiedene Komponenten bestimmt. Dabei ist das Level des einzelnen Spielers alleine gar nicht so ausschlaggebend. Es zeigt nur an, wie aktiv dieser Spieler im regulären Spielverlauf ist (Missionen, Straßengebieten, etc.). Allerdings gibt das Level auch einen Hinweis auf einen sehr wichtigen weiteren Faktor für die Beurteilung: die Größe der Stadt eines Gegners. Das einschätzen zu können ist relevant, den das Rathaus-Level bestimmt in erster Linie, wieviel HP ein Spieler während des Kriegsevents hat (und natürlich auch, wie weit seine wichtigen Gebäude, wie Trainingsgelände und Waffenkammer sind!). Mit einem Rathaus Level 17 erhält man im TWD Road to Survival Krieg um die 960 HP.

Einen Gegner mit sehr viel HP auszuschalten, ist natürlich sehr schwer. In so einem Fall besteht schnell die Gefahr, dass man sich an diesem Gegner aufreibt, während seine Kollegen in aller Ruhe die eigenen Lager niedermachen. Dann ist ein schneller Taktikwechsel gefragt.

Darüber hinaus lässt sich auch am Ansehen des Gegners, das in der Spähphase angezeigt wird, abschätzen, welche Chancen man sich bei einer Auseinandersetzung mit ihm ausrechnen kann. Das Ansehen lässt erkennen, wie aktiv der Gegner normalerweise in Raids ist. Man sollte es leicht mit einem Spieler aufnehmen können, der eine ähnliches Ansehen wie man selbst hat, – oder etwas mehr.

TWD Road to Survival Krieg Taktik Tipps Kriegs HP

Das Rathauslevel bestimmt die HP des Gegners im Kriegsevent.

Wann lohnt sich die Lagerreparatur?

Ist ein Lager zerstört, kann man (oder andere am Event beteiligte Spieler) es reparieren. In der ersten Reparatur muss man 10 Minuten auf Wiederherstellung warten, in der zweiten Reparatur bereits 20 Minuten. Mit Gold kann man diese Wartezeiten überspringen – sollte sich allerdings gut überlegen, ob sich das wirklich lohnt. Wie oder ob man repariert ist es eine Frage der Taktik. Ist der Gegner sehr stark und zu dem ein wenig fies veranlagt, kann es durchaus vorkommen, dass die gegnerischen Spieler aktiv und gezielt Kriegspunkte „farmen“, indem sie den letzten Spieler des Gegners immer so lange stehen lassen, bis die Lager der anderen vollständig repariert sind. Angriffe müssen sie in dieser Zeit ja nicht fürchten und können dann in aller Ruhe in einer zweiten Welle zuzuschlagen. Ist eine solche Taktik erkennbar – und ist man dabei wirklich spürbar unterlegen, – sollte man auf das Reparieren verzichten.

TWD Road to Survival Krieg Taktik Tipps Lager reparieren

In diesem Fall war der Gegner klar überlegen und pflegte noch dazu – wie man leicht erkennt, eine miese Taktik. In Absprache mit den Fraktionskollegen wurde entschieden, auf Lagerreparaturen komplett zu verzichten, um der gegnerischen Seite nicht noch mehr Punkte zu schenken.

Die Sache mit dem Nachschub

Das größte Problem im TWD Road to Survival Krieg ist der Nachschub. Kanister mit Kriegsenergie sind rar und teuer – und werden selten im Verlauf des Events gedroppt. Darum hapert es häufig mit dem Erfolg und eine Anfangs aktive Angriffsstrategie kommt zum erliegen, weil den Spielern der Saft ausgeht. Wer nicht tonnenweise Kanister kaufen will, muss sich umso mehr um eine kluge Taktik bemühen und seine Ressourcen sinnvoll einsetzen. Wild draufloszuballern, hilft da oft nicht. Konzentriert man sich stattdessen zu zweit bzw. zu dritt auf jeweils einen Gegner, kann das zu wesentlich besseren Ergebnissen führen. Sehr starke Spieler sollten ihre Energie zudem nicht für Türme einsetzen. Sie können mitunter auch ohne Bonus den Gegner besiegen. Und: Sich an zu starken Opponenten aufzureiben, ist definitiv der falsche Weg. Das demotiviert nur. Gemeinsame Konzentration auf mittelstarke, aktive Gegner ist gefragt. Alleingänge sollte man zudem vermeiden – auch, wenn das Ego gerne glänzen möchte, bringen diese die Gruppe meist nicht weiter.

Belohnungen

Erfreulicherweise erhält man im TWD-Kriegsevent auch wenn man nicht gewinnt attraktive Belohnungen und Punkte für seine Anstrengungen. Das sorgt dafür, dass alle Spieler auch nach einer Niederlage entsprechend motiviert sind, weiterzumachen. Als MVP kann man sich meist über zusätzliche Energie freuen und erhält, zusätzlich zu den Fraktionsbelohnungen noch einige Goodies, die man im Lauf der Teamevents wieder sinnvoll für seine Fraktion einsetzen kann.

TWD Road to Survival Krieg Taktik Tipps Belohnungen

Kriegspunkte bestimmen den globalen Rang der Fraktion für das Event und attraktive Belohnungen motivieren zum Weitermachen.

 

TWD Road to Survival Krieg Taktik Tipps Kriegs-MVP

Gewinner erhalten für den Sieg Extrapunkte.

(Visited 14 times, 1 visits today)

Deine Meinung: