SciFi-Klassiker der 90er im HD-Reboot: Outcast – Second Contact

by

Ein Klassiker der 90er Jahre kehrt zurück – als High-tech Game. Ursprünglich vom Belgischen Gameentwickler Appeal Studio 1999 veröffentlicht, wird OUTCAST – Second Contact bald als Remake seines kultigen PC-Vorgängers die Spielekonsolen erobern. Wie in der Erstausgabe des Spiels ist Appeal Studio erneut für die Entwicklung zuständig, während nun Publisher Big Ben Interactive den Vertrieb übernimmt.

key art oucast remake second contact Outcast - Second Contact

Outcast wird von vielen bis heute als Meilenstein in der Geschichte der Videospiele angesehen. Ende der 1990er Jahre galt es als Pionier im Bereich Open-World-Games. Mit einer cineastischen Story, perfektem Voice-Acting und einem epischen Soundtrack erhielt das Spiel schon damals, kurz nach seinem Erscheinen, zahlreiche Auszeichnungen. GameSpot hob es als  „Adventure Game of the Year“ in den Games-Himmel und 2001 sollte der Erstausgabe Outcast II: The Lost Paradise folgen. Doch die frühen 2000er waren keine Zeit, in der viele Videospiele mal eben schnell Millionenumsätze machten. Wegen finanzieller Probleme konnte Appeal The Lost Paradise nicht mehr zu Ende bringen – was wohl auch daran lag, dass das Studio seiner Zeit um Lichtjahre voraus war. SciFi-Szenarien trafen damals nur für wenige Fans den Nerv der Zeit und so hatte es Outcast – trotz der für damalige Verhältnisse ausgefeilten Technik – eher schwer.

Schon die AI des Originalspiels galt Ende der 90er als revolutionär: Appeal nutzte eine Spieleengine (GAIA – Game Artificial Intelligence with Agents), die eine komplexe Kontrolle der Game-Charaktere erlaubte. Und auch der Soundtrack dürfte vielen – einmal gehört – nicht so schnell wieder aus dem Sinn gehen. Komponiert von Lennie Moore und eingespielt vom Moscow Symphony Orchestra und den dazugehörigen Chor machte er Furore und erschien sogar als einstündiger, ausgekoppelter Soundtrack, den es später als MP3-Download gab und der dem Origianl-Game als CD beigelegt worden war.

In Zeiten florierender RPGs und SciFI-MMOs stehen die Prognosen für den Publikums-Erfolg eines Outcast-Remakes heute deutlich besser. 2010 hatte das Spiel bereits einen digitalen Re-Release auf der Plattform gog.com erhalten, und war 2014 erneut als HD-Remake auf den Markt erschienen, nachdem Appeal das Marken-Franchise wieder für sich sichern konnte. Immer wieder scheint es also Gamer zu der Story zu ziehen. Was läge da näher, als ein technisch angepasstes Super-Remake des Games zu starten.

Mit einer erweiterte Full-HD-Fassung des Original-Abenteuers von 1999 wird im März 2017 gerechnet. Dann dürfte Outcast – Second Contact auf PC, PlayStation 4 und Xbox One nochmals ein deutlich verbessertes und perfomance-stärkeres Erlebnis bieten.

key art oucast remake second contact screen oucast remake second contact


Auch diesmal spielt Outcast in einer nahen Zukunft, in der die Menschheit soeben die Existenz der Parallelwelt Adelpha entdeckt hat. Die amerikanische Regierung entsendet eine Sonde zur näheren Untersuchung. Das Experiment ist ein Erfolg, doch ein Bewohner von Adelpha, ein Talaner, greift die Sonde an und verursacht so eine Verzerrung der Raumzeit, die die Erde zu vernichten droht. In der Rolle des Cutter Slade, einem ehemaligen Special Forces-Agenten, begleitet man hier eine Gruppe von Wissenschaftlern, die die Sonde finden und reparieren sollen. Doch nichts läuft wie geplant. Was kommt, ist ein Abenteuer auf einem unbekannten Planeten.

key art oucast remake second contact


Als fantastisches und futuristisches Erlebnis bietet das Outcast-Remake ausgereiftere Grafiken und eine überarbeitete Steuerung für optimales Gaming. In der ungewöhnlichen Landschaft des Planeten Adelpha finden sich in HD viele Dinge, die – so der Publisher – eventuell auch Fans des Originals noch einmal überraschen werden.

Appeal will im März 2017 die Rückkehr von Outcast – Second Contact auf PC, PlayStation 4 und Xbox One feiern.

Wer sich die Original-Story ansehen möchte, kann in diesem Let’s Play sehen, wie Sci-Fi-Gameplay in der 1999er Version von Outcast ausgesehen hat:

Deine Meinung: