Pokemon GO! Fang Pokemon in Nachbars Garten!

by

Spannende News: Pokemon, Niantic und Nintendo arbeiten gemeinsam an einem neuen Pokemon-Spiel für Mobilgeräte. Im nächsten Jahr soll Pokemon GO veröffentlicht werden und wird bereits jetzt als bahnbrechende Neuerung gefeiert. Das Besondere? Ab 2016 sollen Spieler per Smartphone in der echten Welt nach Pokemon suchen. Und sie fangen. Und zwar ALLE.

Pokemon GO mobile game

Eigentlich ist es ja so, dass die Schauplätze der Pokemon-Videospiele immer realen Orten nachempfunden sind. Die japanischen Regionen Hokkaido und Kanto, aber auch New York und Paris dienten dabei schon als Inspiration. In Pokemon GO will Bandai den Spieß nun umdrehen: Der aktuelle Standort der Spieler soll nun auch der Ort sein, an dem sie ihre Pokemon fangen, tauschen oder diese gegeneinander kämpfen lassen. Das eigene Wohngebiet, den Heimatort und den ganzen Globus soll man zusammen mit Freunden und anderen Spielern so erkunden.

Darauf, wie das in der Wirklichkeit umgesetzt werden wird, kann man jedenfalls gespannt sein. Junichi Masuda, Projektleiter für die Pokemon-Videospiele bei GAME FREAK Inc. soll in dem neuen Mobile-Projekt dafür sorgen, dass das besondere Feeling des Originalspiels nicht verloren geht. Die Entwicklung neuer Spielmechaniken und die Idee, das neue Spiel mit der Hauptreihe der Videospiele zu verbinden, stehen in dem ambitionierten Projekt ebenfalls als große Aufgaben im Raum.

Die Herausforderung, so Tsunekazu Ishihara, Präsident und Geschäftsführer von The Pokemon Company, sei es gewesen, ein großartiges Spiel für Mobilgeräte zu entwickeln, das die Kernidee des Originalspiels zum Ausdruck bringt.

Dabei unterstützt den japanischen Hersteller Niantics. Das Studio ist spezialisiert auf Software, die die echte Welt mit einschließt. Seinen Ursprung nahm die Firma unter der Schirmherrschaft von Google, in dessen Auftrag auch das Virtual Reality Game Ingress entstanden war, das immerhin mehr als 12 Millionen Mal heruntergeladen wurde und nach Information des Unternehmens derzeit in mehr als 200 Ländern und Gebieten gespielt wird.

Pokemon GO mobile game Gadget

Das Pokemon GO Plus © Bandai Namco

Und wie soll das Ganze funktionieren?

Ganz ähnlich wie in der Spieleserie benötigen die Gamer natürlich ein kleines Gadget, mit dem sie der vielen Pokemon habhaft werden können. Diese Aufgabe soll das Pokemon GO Plus erfüllen. Aktiviert man es, soll es die Pocket Monsters auch in Abwesenheit der Spieler ausfindig machen und einfangen. Das Gerät soll sich über Bluetooth mit einem Smartphone verbinden und hält den Spieler so mithilfe von Leucht- und Vibrationssignalen über bestimmte spielinterne Ereignisse auf dem Laufenden. Damit erfährt man dann, wenn sich in der Nähe ein Pokemon aufhält. Dann heißt es: zuschlagen! „Catch them all.“

Deine Meinung: