Neu in TWD Road to Survival: Mit der Fraktion Gebiete erobern (Patch Notes)

by

territoriesMit dem Update 3.0.1 ist im Inventar von TWD Road to Survival ein neues Energie-Item Aufgetaucht: die Gebietsenergie. Gleichzeitig hat das Erscheinen eines Spritzensymbols auf den Charakterkarten in globalen und Fraktions-Chats für Verwirrung gesorgt. Was steckt hinter den ominösen neuen Features? Ein Sneak-Peek auf die 3.0.1 Patch-Notes.

Mit 3.0.1 beginnt in TWD Road to Survival eine neue Ära. In Kürze können von der Fraktion Gebiete, wie zum Beispiel Alexandria, Hilltop oder das Kingdom, erobert und gehalten werden. Die Eroberung wird mit etlichen Vorteilen und Item-Drops für die Fraktionsmitglieder verbunden sein. Im Scopely-Forum haben die Entwickler angekündigt, dass das neue Feature ebenfalls mit Fraktionskämpfen verbunden sein wird. Siegreiche Fraktionen sichern sich Boni und ihr eigenes Stück „virtuelles Land“ in TWD Road to Survival.

Fraktionsgebiete werden zunächst nur in ausgewählten Regionen aufgesetzt. Mit dem Auftauchen der Events kann in den nächsten Wochen gerechnet werden, da das neue Update erst einmal Stück für Stück Verbreitung finden muss. Aktuell sind 40 Territorien angekündigt, von denen manche mehr, manche weniger Belohnungen abwerfen werden. Auch Limited-Time-Events mit bis zu 10 speziellen Gebieten soll es geben.

TWD Road to Survival Gebietsenergie

Neu: Gebietsenergie – wie immer geht ohne Energie gar nix in TWD Road to Survival.


Nicht besetzte Gebiete müssen zunächst von Streunern befreit werden, bevor man sie einnehmen kann. Ist eine andere Fraktion am Hebel, muss sie durch kontinuierliche Attacken geschwächt und aus dem Gebiet verdrängt werden. Hat man alle Gegner besiegt, folgt laut Scopely noch ein abschließender Kampf, mit dem man das Ganze dann übernehmen kann. Einmal eingenommen, müssen Gebiete von den Fraktionsmitgliedern verteidigt werden. Dazu sollen Teams ähnlich dem Raid-Prinzip zur Bewachung und Verteidigung abgestellt werden.

Ist man selbst Gebiets-Halter, müssen die Fraktions-Mitglieder also Belagerungs-Teams („siege teams“) abstellen, um die Verteidigung zu sichern. Solange die Fraktion ein Belagerungsteam in einem Gebiet hält, können alle Fraktionsmitglieder für den Erhalt der Vorherrschaft kämpfen.

spritze TWD Road to Survival

Neues Symbol – Spritze steht für die Gebiets-Stärke eines Charakters.


Charaktere, die in einem Gebietskampf besiegt werden, erleiden übrigens Schaden! (Hier kommt das Spritzensymbol ins Spiel). Ist ein Charakter ausgebrannt, kann er nicht mehr an Gebietskämpfen teilnehmen. Dann muss man warten, bis er sich von diesem Schaden erholt hat – oder den Heilungsprozess mit diversen Items beschleunigen. Je seltener ein Charakter, umso mehr kann er einstecken, er wird aber auch länger brauchen, um sich von erlittenem Schaden zu regenerieren. Und je länger man ein Territorium als Fraktion hält, umso höher ist der Schaden, den man bei einem besiegten Angreifer anrichten kann.

regionen TWD Road to Survival

Gebiete erobern – zunächst nur in ausgewählten Regionen.


Boni für besetzte Territorien und Gebieten in TWD Road to Survival

Während die Fraktion ein Gebiet besetzt, kann sie verschiedene Bonus-Belohnungen erhalten. Manche werden den Angriff stärken, andere bringen „wirtschaftliche“ Vorteile – also Ressourcen.  Jedes Fraktionsmitglied profitiert von diesen Belohnungen, die sich auch auf die restliche Spielperformance der Fraktion auswirken können. Grundsätzlich gilt: Je mehr Gebiete die Fraktion besitzt, umso mehr Belohnungen werden die Mitglieder erhalten.

Deine Meinung: