Landwirtschafts-Simulator 17 – Die Faszination am virtuellen Farmen

by

Der Landwirtschafts-Simulator 17 vermeldet im Vorfeld des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts ein neues Rekordergebnis. Mehr als eine Million Spieler haben sich die Simulation nach dem Start am 25. Oktober 2016 bereits zugelegt. SNOOP verlost bis zum 20. Dezember 1 DVD Landwirtschafts-Simulator 17 für PC.

verlosung landwirtschafts-simulator 17 für PC - snoop-in-a-box

Virtuelles Farmen liegt im Trend. Dabei ist der Landwirtschafts-Simulator 17 der Konkurrenz dicht auf den Fersen: In der Hitliste der Top-20 Games für PC und Konsole des BUI rangiert die neueste Edition des Schweizer Entwicklers, GIANTS Software, im Oktober auf Platz vier – direkt hinter Mafia II, Fifa 17 und Battlefield 1 und gefolgt von Rise of the Tombraider!

Nur Fußball, Crime und Kriegsszenarien scheinen die PC- und Konsolengamer derzeit also mehr zu faszinieren, als sich einen virtuellen Traktor zu schnappen und munter über die Felder zu tuckern, Mist zu schippen oder digitale Kartoffeln, Weizen, Pappeln, Sonnenblumen und viele mehr zu ernten. Was ist so faszinierend an der Landwirtschaftssimulation? Erlebt die naturnahe Branche am Ende ein Revival, nachdem junge, urban geprägte Generationen scharenweise im Glauben groß geworden sind, Kühe seien lila und Milch kommt aus dem Supermarkt?

Alleine damit, dass es ein tolles Lebensgefühl ist, in grünen Gummistiefeln furzende Kühe auszumisten, kann man den Erfolg des neuen Landwirtschafts-Simulator 17  kaum erklären. Auch, dass man in der neuen Edition das bislang größtes Lineup an Fahrzeugmodellen vorfindet, reicht sicher kaum, den Hype zu rechtfertigen. Oder doch?

Über die 75 lizenzierten Marken und mehr als 250 Geräte, die GIANTS – ganz in Schweizer Manier – detailgetreu nachempfunden hat, erhitzen sich die Gemüter der Spieler tatsächlich. Da klingt Leidenschaft mit, wenn die Namen großer Hersteller wie Massey Ferguson oder Deutz fallen. Zwar hört man aus dem Mund deutscher Let’s Player selten Begriffe wie, „Fruchtfolge“ oder „Reifegrad“ (das ist dann eben der „Status“ oder „Zustand“ einer Pflanze), – viele können aber die einzelnen Modelle und Gerätschaften – wahrscheinlich sogar im Schlaf – samt Seriennummer hersagen. Ein echter Landwirt wäre froh, hätte er nur einen halb so großen Fuhrpark wie ein LS17-Spieler. Und auch das Startkapital – 5 Millionen – würde er sicher kaum verschmähen.

Insgesamt zeigt sich die Gamer-Community durch die Bank fasziniert, dass es den Entwicklern tatsächlich gelungen ist, die Funktionsweisen der Fahrzeugvorbilder derart gelungen in die virtuelle Welt zu übertragen und dem Spiel auch im Hinblick auf Strategie und Ressourcenplanung mehr Tiefe und Komplexität zu verleihen.

Tatsächlich machen schon die Natur- und Umgebungs-Simulationen einen erstaunlich realistischen Eindruck. Hier ist viel Liebe zum Detail in Texturen und Arrangements geflossen. Gleichzeitig wirken die Figuren modern und nicht mehr ganz so plastik-artik. Geräuschkulisse und Lichteffekte passen optimal zum Spielgeschehen. Hier pflügt man nicht einfach seinen Acker – man fährt mit coolen Gerätschaften und gänzlich Geruchs-, Schweiß- und Schmerz-befreit über Feld und Flur.

Abbild einer komplexen und innovativen Wirtschaftsbranche

Die Landwirtschaft ist heute ein Wirtschaftsbereich mit vielen Facetten und Herausforderungen. Alleine in Deutschland sind immerhin knapp 670.000 Menschen in 288.000 Betrieben in diesem Sektor erwerbstätig (http://www.die-deutschen-bauern.de), der, saisonbedingt, ca. 1,1 Millionen weiteren Menschen im Jahr Beschäftigung bietet. Diesen Umstand würdigt auch das Spiel: Denn spannend wird der Landwirtschafts-Simulator für Gamer, die tatsächlich rechnen und wirtschaften wollen. Sie müssen sich gut überlegen, wie sie Finanz- und Zeitressourcen oder Personal optimal einsetzen, um Gewinn zu erzielen. Nicht jede Investition in Hilfsarbeiter, Saatgut und Maschinen lohnt sich tatsächlich oder wirft am Ende Ertrag ab. Und auch im Landwirtschafts-Simulator 17 kann es einem die Ernte verhageln: Das Wetter hat, wie im echten Leben, großen Einfluss auf die Tätigkeiten und den Ernteerfolg.

Die Mehrheit der PC-Spieler haben sich ihr LS-17-Exemplar im stationären Handel erworben. Das hat das Spiel in vielen Ländern an die Spitze der PC-Charts katapultiert. Auf Steam ist das Game mit über 220.000 digitalen Verkaufsexemplaren ebenfalls ein Rekordbrecher und zählt zu den meistgespielten Titeln auf der Plattform. Über 90% der Steam-User bewerten die Simulation dort, laut GIANTS, positiv.

Dass die Erwartungen der enthusiastischen Fan-Community so gut verwirklicht werden konnten, schreibt Thomas Frey, Creative Director GIANTS Software, vor allem den Partnern Focus Home Interactive und astragon Entertainment zu. Diese hätten die Vision von GIANTS durch alle Stationen der Entwicklung bis zum Release optimal unterstützt.

Der Landwirtschafts-Simulator 17 für PC kostet derzeit 34,99 Euro (UVP), für PlayStation 4 und Xbox One sind es 49,99 Euro (UVP).

SNOOP-in-a-box verlost unter seinen Lesern bis zum 20.12.2016 eine DVD des Games Landwirtschafts-Simulator 17 für PC.

Mitmachen könnt ihr, indem ihr unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlasst und schreibt, warum euch der Landwirtschafts-Simulator 17 reizt* – und dann unsere Facebook-Seite „liked“ (-> https://www.facebook.com/SnoopInABox).

Eure E-Mail-Adresse wird beim Kommentieren nicht öffentlich angezeigt – wir benötigen sie, um den Gewinner zu benachrichtigen! Teilnehmer mit Fake-E-Mail-Adressen sortieren wir deshalb aus.

Viel Glück vom SNOOP!


*SPAM und sinnentleerte Kommentare schalten wir leider prinzipiell nicht frei, also strengt euch an! 😉

Für das Spiel braucht ihr Windows 7, 8 oder 10, eine Dual Core Prozessor mit 2 GHz und 2 GB RAM, sowie eine Grafikkarte mit 1 GB V-RAM.

Deine Meinung: