EVE Online in der MoMA Ausstellung „Applied Design“

by

Die Ausstellung mit dem Titel „Applied Design“ [„Angewandtes Design“] des Museum of Modern Art startete am 2. März 2013 und wird sich bis zum 31. Januar 2014 dem Thema Design in all seinen Facetten widmen.

Dass Design eine fundamentale Orientierungshilfe in unserer sich schnell wandelnden Welt ist und sich über viele, bzw. fast alle Bereiche des Lebens erstreckt wird bei genauer Betrachtung schnell deutlich. Es ist elementarer Bestandteil von Interaktion, Interfaces und des Internet und beeinflusst soziale Infrastrukturen. Produkte aller Art werden heute „designt“  – ja und dazu gehören natürlich auch (Video)Spiele.

Für CCP Games als weltweit führenden und unabhängigen Entwickler für MMO-Titel war die Eröffnung am Samstag ein aufregender Moment. Denn im Kontext der Gesamtausstellung „Applied Design“ hat das MoMA dem Thema Videospiele ebenfalls besondere Aufmerksamkeit gewidmet. 14 Games stellt das Museum in einer speziellen Abteilung insgesamt vor, darunter auch CCPs Weltraum-MMO EVE Online, das 2013 seinen zehnten Geburtstag feiert.

Aufgrund seines herausragenden interaktiven Designs, seiner künstlerischen Kriterien und der interessanten sozialen Intraktionsmöglichkeiten wurde EVE Online neben Klassikern wie PacMan, The Sims und Katamari Damacy von Keita Takahashi für die Ausstellung ausgewählt.

EVE Online in der MoMA Ausstellung Applied Design

Eve Online. CCP Games (Iceland, est. 1997). 2003. Video game. Gift of CCP hf. © 2012 CCP hf.

Mit der Gestaltung des MoMA-Auftritts von EVE Online ist man bei CCP Games außerordentlich zufrieden: Einen ganzen Tag führt das präsentierte Video die Besucher durch das actionreiche Geschehen des umfangreichen Online-Universums und lässt sie in einer narrativen Abfolge von Videoausschnitten u.a. miterleben, welche tagtäglichen Aktivitäten in der Spielergemeinschaft stattfinden, die sich aus über 500.000 Teilnehmern aus 230 Ländern zusammensetzt.

Die EVE-Online-Community zeichnet sich besonders dadurch aus, dass ihre Mitglieder aktiv an ihrer Gestaltung teilhaben.

Kreativität, Ideenreichtum und die Erfahrung der Weltraumpiloten wurden genutzt, um über 1,2 Terrabyte an Daten zu sammeln. So wurden Spieler in Vorbereitung der Ausstellung am 3.12.2012 im EVE-Online-Blog dazu aufgerufen, Ingame-Videos von ihren Expeditionen ins Universum und von ihren Interaktionen mit anderen Spielern aufzuzeichnen und mit den Entwicklern zu teilen. Entstanden ist dadurch ein herausragendes Bewegtbild-Kunstwerk der Welt von New Eden. Diese ist nun ausschließlich im Museum of Modern Art zu bestaunen.

Wir könnten es uns nicht vorstellen, die Geschichte des EVE-Universums zu erzählen, ohne unsere Spieler und ihr Mitwirken in den Mittelpunkt zu rücken, so Torfi Frans Olafsson, Creative Director, EVE IP Development Division. Die Ausstellung war ein überaus inspirierendes Projekt, an dem wir gearbeitet haben. Unser eigenes Universum unter einem Dach mit so vielen anderen legendären Kunstwerken zu sehen, die wir mögen, macht die Zusammenarbeit zu einer noch bedeutungsvolleren Ehre für uns.

Es könnte für CCP Games keinen würdigeren Abschluss der ersten Dekade von EVE Online geben, als diesen Auftritt in der „Applied Design“-Ausstellung im Museum of Modern Art. Mit dem bereits restlos ausverkauften EVE Fanfest folgt bald noch ein weiteres Großereignis, bevor das Weltraum-MMO am 6. Mai 2013 seinen zehnten Geburtstag feiert.

Weitere Informationen zur Ausstellung „Applied Design“ sind auf www.moma.org zu finden.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Comments are closed.